· 

Der energetische Frühjahrsputz


Lieber Mensch,
in der Yoga-Philosophie wird der Frühling gerne als Anlass zur Reinigung von Körper, Geist und Seele genommen. Wie beim Frühjahrsputz braucht es dafür aber erst einmal etwas, von dem man sich befreien will.

Da stellt sich die Frage: In welcher Weise könnte unser Körper oder unsere Seele denn verstaubt oder verrümpelt sein? Die Antwort darauf ist weder greifbar noch sichtbar.

Körperlich könnten wir unsere Organe unterstützen, allen voran die Leber, die für die Verarbeitung des größten Teils der Giftstoffe zuständig ist und sich bei einer Entlastung hoffentlich den Stoffen zuwenden kann, die schon länger in der Leber verweilen.

Für die Ebene des Geistes besteht die Vorstellung, dass es Gedankenmuster gibt, die in der Vergangenheit hilfreich waren, aber uns heute vielleicht nicht mehr weiterbringen. Hören wir unseren Gedanken zu, lassen sich diese erspüren und in etwas Unterstützendes verwandeln.

Das kann auch für aufgestaute Gefühle funktionieren, die zum Beispiel in Schreckmomenten entstanden und für die einfach noch nicht die Möglichkeit bestand, integriert zu werden. Sobald wir Stille zulassen, zeigen sich diese und alles was darauf folgt, ist notwendig, um dir diese zu eigen zu machen, um sie nicht mehr wegschieben zu müssen.

Das alles ist nicht einfach zu begreifen und beruht mehr auf Glauben als auf Wissen. Deshalb ist es sehr verständlich, wenn es dir wie Hokuspokus vorkommt und dir Gedanken kommen, wie "Ich soll mich reinigen? Ich wasche mich doch jeden Tag."

Geh mit dem, was du nachvollziehen kannst. Wenn du in keiner Weise das Bedürfnis verspürst, dich energetisch zu putzen, wird dafür auch kein Bedarf bestehen.

Wir werden diese Woche eine Atemübung einbauen, die eine reinigende Wirkung hat. Mal schauen, was wir davon spüren können.


Jede Woche gebe ich meinen Schüler*innen einen thematischen Ausblick auf die Yogastunde. Falls du ebenfalls per Mail benachrichtigt werden möchtest, trage dich hier ein oder gib mir deine Mail-Adresse vor Ort. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Möchtest du in Kontakt bleiben?

Verbringe jeden Tag etwas Zeit mit dir selbst.