· 

Das ist das Jetzt.


Lieber Mensch,
in welchen Momenten nimmst du den Augenblick besonders wahr? Gibt es Situationen, in denen du dich in deinem Körper in der Gegenwart spürst? Haben diese Situationen noch etwas anderes gemeinsam?

Vielleicht fallen dir nicht viele Gegebenheiten ein, in welchen du all das Gegenwärtige bewusst aufnimmst und dieser Zustand ist auch gar nicht so einfach zu greifen.

In unserem Denken können wir überall sein: Wir erinnern uns an Vergangenes und versuchen die Zukunft vorherzusehen, überlegen was wäre wenn und wohin soll es gehen. Wir sind selten mit unseren Gedanken und Gefühlen im Jetzt und nehmen zudem unseren Körper oft nicht wirklich wahr.

Nimm einen Atemzug und verfolge ihn aufmerksam durch deinen Körper. Du wirst bemerken, dass sich deine Brust leicht hebt und senkt, du hörst das angenehme Rauschen deines Atems und machst vielleicht noch mehr Entdeckungen, die alle in diesem Moment passieren.

Das ist das Jetzt. Spürst du deinen Körper und den Fluss deines Atems kommen auch deine Gedanken in der Gegenwart an. Das ist nicht nur erholsam für den Kopf, sondern auch eine gute Übung für dein Körperbewusstsein, über welches du stetig Informationen zu deinem Befinden bekommst.

Ein weiteres Anliegen von Yoga ist es, dieses Körperbewusstsein mit deinem Atem zu schulen. Und dabei gilt: Lernen bedeutet, dass du es noch nicht können musst.

Komm vorbei zum Üben! Bis nachher auf der Matte!


Jede Woche gebe ich meinen Schüler*innen einen thematischen Ausblick auf die Yogastunde. Falls du ebenfalls per Mail benachrichtigt werden möchtest, trage dich hier ein oder gib mir deine Mail-Adresse vor Ort. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Möchtest du in Kontakt bleiben?

Verbringe jeden Tag etwas Zeit mit dir selbst.