· 

Der Umgang mit Potenzial


Foto von Ira E
Lieber Mensch,
etwas, was ich in meinen Stunden weitergeben möchte, ist das Erkennen der eigenen Grenzen. Das Gefühl für das eigene Potenzial wird gesellschaftlich in meinen Augen nicht gefördert, weshalb so etwas wie ein "falscher" Ehrgeiz entsteht, welcher dich aus Konkurrenzgedanken oder Vergleichen mit anderen unter Druck setzt, dieses oder jenes erreichen zu müssen.

Welche Wünsche und Vorstellungen aus dir heraus entstehen, ist dann manchmal nicht mehr von den vermeintlichen Anforderungen von außen zu unterscheiden. Im schlimmsten Fall führen diese Anforderungen zu Überforderungen, Stress und Krankheit.

Deshalb ist es wichtig, dass du ein Gefühl für deine Grenzen entwickelst, sodass du immer abgleichen kannst, welche Aufgaben zu dir passen und welche du ablehnst oder an dich anpasst.

Hier kann Yoga wieder ein Werkzeug sein, die Beobachtungen deiner Gedanken und Gefühle in verschiedenen Haltungen auf deine Reaktionen im Alltag zu übertragen.

Jede Woche gebe ich meinen Schüler*innen einen thematischen Ausblick auf die Yogastunde. Falls du ebenfalls per Mail benachrichtigt werden möchtest, trage dich hier ein oder gib mir deine Mail-Adresse vor Ort. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Möchtest du in Kontakt bleiben?

Verbringe jeden Tag etwas Zeit mit dir selbst.