· 

26. August: Energie folgt deinem Fokus


Lieber Mensch,
Veränderung begleitet uns in jeder Sekunde. Deine Zellen werden abgebaut und neu gebildet, ein Baum lässt ein Blatt fallen und streckt sich im nächsten Moment höher zum Licht, eine Wolke schiebt sich vor die Sonne und wird vom nächsten Wind wieder weggeweht, die Erde dreht sich um die Sonne und der Mond um die Erde. So ist alles in Bewegung, selbst die Dinge, die sich auf den ersten Blick nicht verändern: Du hörst Holzhäuser knarzen, siehst Steine auseinanderbrechen und spürst das Beben, wenn sich die Gesteinsplatten der Erde aneinander vorbeischeiben.

All das beruht auf Energie. Energie kann nicht zerstört werden oder verblassen, sie wandelt sich immer von einer Form in eine andere. Wenn also ein Lagerfeuer ausbrennt, ist die Energie, die es entfacht und zum Lodern gebracht hat, nicht verloren, sondern hat sich in Wärme verwandelt, welche nun in der Umgebung spürbar ist und andere Veränderungen vorantreibt.

Veränderung ist also immer da. Sie ist ein Prozess, der nicht aufgehalten werden kann. Veränderung ist normal. Und doch erleben wir sie immer wieder als Herausforderung und fürchten die Auswirkungen, die wir nicht vorhersehen können. 

Setze deine Energie für dich ein. Sie folgt deinem Fokus. Du kannst deine Aufmerksamkeit so einsetzen, dass Positives in deinem Leben Raum greift. Das Ungewisse wird dich stetig begleiten, aus diesem Grund ist dein Vertrauen in deine eigene Energie wichtig. 

In der heutigen Yoga-Stunde lenken wir deshalb achtsam Energie durch den Körper und vertiefen Rotationen um die eigene Körpermitte.

 

Foto von Fine Faust


Jede Woche gebe ich meinen Schüler*innen einen thematischen Ausblick auf die Yogastunde. Falls du ebenfalls per Mail benachrichtigt werden möchtest, trage dich hier ein oder gib mir deine Mail-Adresse vor Ort. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Möchtest du in Kontakt bleiben?

Verbringe jeden Tag etwas Zeit mit dir selbst.